BEM U20 in Reken

09. 02. 03
Zugriffe: 4416

Bezirksmeistertitel für Helena Sträter (-70kg)
Platz 3 für Nils Theißen (-73kg ) bei den BEM in der U20

Beide Kämpfer qualifizierten sich damit zu dem Westdeutschen Meisterschaften , die am 22.02.2009 in Münster stattfinden wird.

Sehr gut schnitten unsere Judoka bei den diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaften der U20 in Reken ab.
Ohne Probleme setzte sich Helena Sträter gegen ihre Konkurrentinnen durch. Mit vorzeitigen Ippon-Siegen über Katharina Lache ( DJK Stadtlohn ) , Mareike Wysocki ( Dattelner JC ) und Carina Hagen ( VFL Hüls ) erkämpfte Helena verdient dem 1 Platz .
In der Gewichtsklasse bis 73kg gingen 26 Starter ins Rennen und fast jeder erhoffte sich einen der ersten 4 Platze. Nur die Finallisten sowie der jeweilige 3 Platz in Pool A und B erhalten die begehrte Fahrkarte zur WDEM .

Sehr motiviert jedoch ein wenig gehandicapt durch eine gerade ausgeheilte Trainingsverletzung ging Nils Theißen in die Kämpfe.
In der Vorrunde besiegte er Nils Poll ( TV Mesum ) und Arne Tiehl ( Wulfen / Rhade) . Im Kampf um den Poolsieg im Pool D traf er auf Peter Schubert ( Stella Bevergern ). In einem spannendem Kampf in dem sich beide Kämpfer nicht schenkten unterlag er denkbar knapp am Ende der 4 minütigen Kampfzeit . Bei einer Wettkampfaktion verletze sich Nils an der Schulter und es bestand sogar die Gefahr das er den Wettkampf nicht beenden konnte. Die Behandlung in der Wettkampfpause zeigte Wirkung und er konnte in der Trostrunde zeigen was in ihn steckte. Mit vorzeitigen Ippon -Siegen gegen Alexander Holthaus ( TV Friesen Telgte ) Dominik Schreiner ( TV Wolbeck ) stand er im Kleinen Finale um einen der begehrten 3 Plätze. In einem sehenswerten Kampf besiegte er Sergej Hamm ( Judo Mugen Gronau ) vorzeitig mit Ippon und qualifizierte damit Platz 3 zu dem Westdeutschen Einzelmeisterschaften.

Adrian Gursch ging ebenfalls in der Klasse –73kg an den Start. Ein Sieg über Chris Müller ( DJK Adler Bottrop ) brachte ihn in die nächste Runde. Dort besiegte er Jakob Viße ( Kolping Bocholt. ) Im nächsten Kampf um den Poolsieg traf er auf Sergei Hamm ( Judo Mugen Gronau ). Obwohl er sehr gut kämpfte fand er nicht den richtigen Weg seinen Gegner entscheidend zu werfen . Am Ende der Kampfzeit unterlag er knapp seinem Gegner und mußte in die Trostrunde. Dort traf er auf Johannes Katzer ( Wulfen/Rhade) . In einem spannendem Kampf ging sein Gegner am Ende der Kampfzeit als Sieger von der Matte.

In der Gewichtsklasse –81kg ging Christoph Linde an den Start. Ein Freilos brachte ihn in die nächste Runde. Er besiegte in der Vorrunde Alexander Gottheil ( JC Velen-Reken) mit Ippon. Mußte im Kampf um den Poolsieg gegen Stefan Urselmann knapp geschlagen geben. In der Trostrunde bezwang er Matthias Joost ( Judoteam Stadtlohn ) und Simon Keiten-Schmitz ( Kolping Bocholt ) . Im kleinen Finale um Platz 3 traf er auf Alexander Schelest ( VFL Hüls) .Beide Kämpfer kennen sich aus vielen Begegnungen gegeneinander sehr gut. Bei letzten zusammen treffen ging Christoph als Sieger von der Matte. Was ihm an diesem Tag jedoch nicht gelang. Er mußte sich am Ende mit dem undankbaren 5 Platz begnügen.

In der –66kg Klasse gingen Robert Grell und Marc Schwidder auf die Matte. Nach eine Freilos traf Robert auf Julian Bergmann ( JG Münster) und mußte nach einer Niederlage in die Trostrunde. Dort besiegte er im einer sehenswerten Kontertechnik Alan Ebbert ( Kolping Bocholt ) . Der nächste Kampf gegen Jens Schwartz ( Stella Bevergern ) brachte für ihn jedoch das aus und er beendete das Turnier mit Platz 7.
Nach länger krankheitsbedingter Trainings und Wettkampfpause startete Marc Schwidder wieder bei einer Meisterschaft und machte seine Sache recht gut. Noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte zeigte er Kampfgeist und der erste Kampf gegen Alan Ebbert ( Koling Pocholt ) ging nach 4 Minuten in die ( Golden –Score Runde ) . Dort Unterlag er mit Yuko. Da sein Geger in der nächsten Runde die Segel streichen mußte bekam er keine zweite Change in der Trostrunde.

 BilderGalerie  bei  NRW-Judo

Oben