Judo Bezirksmeisterschaft der U11 in Münster

in News
21. 10. 07
Zugriffe: 79

Nach den erfolgreichen Kreiseinzelmeisterschaften in Bottrop vor 3 Wochen ging es dieses Wochenende für 5 Judoka des Judo-Sport-Team Herten weiter. Am 02.10.2021 fand die Bezirkseinzelmeisterschaft der U11 in Münster statt.

Morgens machte Simon Michaelis (-29 kg) den Anfang. Für Simon war es erst der zweite Wettkampf. Nach zwei verlorenen Kämpfen konnte er sich über einen 5. Platz freuen und mit jeder Menge Erfahrung nach Hause fahren.

Im Anschluss daran waren Tom Lauer (-39 kg), Ben Willner (-40 kg) und Christan Kaptur (-43 kg) an der Reihe. Ben machte den Anfang und verlor nach einem spannenden Kampf mit Waza-Ari am Ende der Wettkampfzeit gegen den späteren Erstplatzierten. Danach hieß es, alles geben und um Platz drei Kämpfen. Hier konnte Ben einige Male mit seiner starken Hüfte angreifen, erzielte damit jedoch leider keinen Punkt und verlor am Ende im Haltegriff. Somit erreichte auch Ben einen guten 5. Platz. Motiviert ging Tom Lauer auf die Matte. In seinem ersten Kampf setzte er seinen Missglückten Wurf im Boden fort und besiegte seinen Gegner im Haltegriff. Im Halbfinale konnte Tom seine zweite Spezialtechnik, Ko-Uchi-Maki-Komi, werfen und sicherte sich nach 5 Sekunden Kampfzeit sein Ticket fürs Finale. Im Kampf um die Goldmedaille verlor Tom durch einen Konter. Somit durfte er sich über den 2. Platz freuen. Christian Kaptur durfte sich als letztes behaupten. Nach einem spannenden Kampf musste er sich jedoch im Haltegriff geschlagen geben und erreichte auch Platz 2.

Nach den Jungen durften die Mädchen ihr Können zeigen. Charlotte Pungs (-24 kg) startete als einziges Mädchen für das Judo-Sport-Team Herten. Während sie bei der KEM in Bottrop leider keine Gegnerinnen hatte, war die Hoffnung auf neue Kämpferinnen bei der BEM umso höher. Jedoch war sie auch hier wieder die einzige Starterin in ihrer Gewichtsklasse. Glücklicherweise konnte erneut ein Freundschaftskampf organisiert werden. Ihre schwerere Gegnerin konnte Charlotte nach nur 3 Sekunden mit ihrer Spezialtechnik, dem O-Goshi, mit Ippon besiegen. Somit konnte Charlotte verdient mit der Goldmedaille nach Hause fahren.

Insgesamt war der Tag ein voller Erfolg für das Judo-Sport-Team Herten gewesen. Alle Kinder konnten ihr Gelerntes aus dem Training unter Beweis stellen und mit neuer Erfahrung nach Hause fahren. In der U11 enden die Meisterschaften auf der Bezirksebene, sodass es für die drei Medaillenträger*innen nicht weiter geht.

Oben