Westdeutsche Einzelmeisterschaft u18

in News
21. 09. 30
Zugriffe: 92

Letzte Woche hatte sich Magnus Koziollek mit dem dritten Platz bei der Bezirkseinzelmeisterschaft U18 in Hörstel für die Westdeutsche Einzelmeisterschaft qualifiziert. Hoch motiviert ging der junge Hertener diesen Samstag (25.09.2021) in Herne auf die Matte. In seiner Gewichtsklasse -81kg kämpften 15 Athleten um die drei Tickets zur Deutschen Einzelmeisterschaft am 09. und 10. Oktober in Leipzig.


Schnell ging Magnus in seinem ersten Kampf in Führung. Nachdem er sich aus zwei brenzligen Situationen gut befreien konnte, beendete er den Kampf vorzeitig mit einem Hüftfeger.
Der nächste Kampf war sehr taktisch geprägt. Im Griffkampf schenkten sich die beiden Athleten nichts. Zunächst wich Magnus den verschiedensten Angriffen immer wieder aus. Nach über drei Minuten ließen aber Koziolleks Kräfte nach und er musste sich doch noch geschlagen geben.
Von der Niederlage ließ sich unser Starter aber nicht entmutigen und gewann die nächsten drei Kämpfe souverän nach wenigen Sekunden und zog so ins Kleine Finale ein.
Normalerweise gibt es zwei dritte Plätze und es qualifizieren sich die ersten vier Platzierten, doch da bereits ein Starter für die Deutsche Meisterschaft gesetzt wurde, musste heute der dritte Platz ausgekämpft werden. Der junge Hertener giertet nach einem Ausheber direkt am Anfang in den Rückstand. Trotz vieler guter Aktionen konnte er nicht mehr ausgleichen und musste sich am Ende knapp geschlagen geben und verpasste so leider das Ticket zur Deutschen Einzelmeisterschaft.
Magnus kann sich dennoch über einen hervorragenden vierten Platz freuen. Trainer Christoph Linde ist sehr stolz auf seinen Schützling: „Magnus zeigte heute eine tolle Leistung. Er setzte alle Vorgaben gut um. Sein letzter Kampf hätte heute auch anders ausgehen können. Bei zwei, drei Angriffen von Magnus hat nicht viel für eine Wertung gefehlt.“
Für die U21 beginnt nächste Woche Samstag dann auch endlich, nach der Corona Pause, mit der offenen Westdeutschen Einzelmeisterschaft wieder der Wettkampfbetrieb. Für das Judo-Sport-Team gehen Maurice Bäcker und Magnus auf die Matte.

 

Oben