BEM Hörstel - Drei Tickets zur Westfaleneinzelmeisterschaft

in News
19. 09. 23
Zugriffe: 115

Nach der erfolgreichen Kreiseinzelmeisterschaft in der vorherigen Woche, fand am Sonntag, den 22.09.2019 die Bezirkseinzelmeisterschaft für die Hertener Judoka der U10 und U13 statt. Die U10 fing an diesem Tag an und Justus Koch (-29 kg) ging zuerst an den Start.

Justus musste sich leider in einer starken Gruppe mit einem 7. Platz zufrieden stellen. Ähnlich sah es bei David Fischer (-40 kg) aus, der sich am Ende ebenfalls mit einem 7. Platz zufrieden stellen musste. Als letzter Junge in der U10 ging Christian Kaptur (-34 kg) an den Start. Nach einem schwierigen Einstig konnte er sein Können durch drei Siege unter Beweis stellen. Im kleinen Finale um Platz drei musste er sich jedoch geschlagen geben und ging zufrieden mit einem 5. Platz nach Hause. Im Anschluss durften sich die Mädchen der U10 bewähren. Ammely Kaptur (- 30 kg) machte den Anfang und erreichte nach zwei spannenden Kämpfen den 5. Platz. Im Anschluss gewann Greta Löw (-22 kg) auf ihrem zweiten Turnier zwei ihrer Kämpfe und holte sich die Bronze Medaille. Ebenfalls auf dem Treppchen stand Julie Lauer (-40 kg), die erst im Finale zu stoppen war und sich somit über den 2. Platz freuen konnte.

Nach der U10 war die U13 an der Reihe. Die Judoka, die unter die ersten sechs kommen, dürfen im November bei der Westfaleneinzelmeisterschaft in Münster starten. Johannes Borzichowski (-40 kg) war der einzige Hertener Junge der U13. Johannes kämpfte sich bis ins Halbfinale und musste sich hier geschlagen geben und belegte am Ende den 5. Platz. Zum Schluss des Tages gingen Marlene Neuhaus (-40 kg) und Felicitas Pungs (-40 kg) an den Start. Beide mussten sich in einer schweren Gewichtsklasse durchkämpfen und erreichten ebenfalls den 5. Platz. Am Ende konnten sich die drei Hertener über das Ticket zur Westfaleneinzelmeisterschaften freuen.

 

Oben