Landesliga Team startet mit Heimkampftag in die Saison

in News
19. 09. 09
Zugriffe: 192

Nachdem die Verbandsligamannschaft des JST Herten am Samstag (07.09) schon in Dortmund zu Werke war, stand am 08.09. die Landesliga mit einem Heimkampftag auf dem Kalender.

In der ersten Begegnung der Hertener hieß der Gegner JC Kolping Bocholt. Den Anfang machte Julian Ohm in der Gewichtsklasse -81kg. Er kämpfte stark über die gesamte Kampfzeit (4 Minuten) und musste sich schließlich im Golden Score geschlagen geben. -73kg ging Fabian Gauss auf die Matte. Auch er setzte sich stark in Szene, hatte am Ende aber doch das Nachsehen. In der Gewichtsklasse -66kg hatte Nachwuchskämpfer Jonas Lichtblau, der in dieser Saison aus der u16 Mannschaft ins Landesliga Team kam, ein Freilos und sicherte somit den nächsten Punkt. +90kg tat sich Christoph Linde schwer mit seinem Gegner. Er setzte sich erst im Golden Score durch. Maurice Bäcker (-90kg hochgesetzt) ging seinen Kampf vielleicht etwas zu motiviert an und wurde nach seinem ura-nage Ansatz nach hinten gekontert. 2:3 nach der Hinrunde. Wer am Vortag den Verbandsliga Kampftag der Hertener gesehen hat, dem dürfte dieses Hinrunden Ergebnis bekannt vorkommen. Aber so schnell geben sich die Hertener natürlich nicht geschlagen:

In der Gewichtsklasse -81kg fand Julian Ohm diesmal deutlich besser in die Begegnung und konterte seinen Gegner gnadenlos aus. Auch Markus Preußner (-73kg) sollte es diesmal besser machen: Er ging früh durch ura-nage in Führung und machte schließlich mit einem Gegendreher alles klar. In der Gewichtsklasse -66kg holte Lukas Raddatz kampflos den Punkt. Auch Christoph Linde (+90kg) gewann wieder und holte den vierten Punkt im vierten Kampf der Rückrunde. Maurice Bäcker (-90kg) komplettierte den Lauf der Hertener und sorgte mit einer schönen Kombination für die perfekte Rückrunde des JST. Endstand: ein hochverdientes 7:3.

In der Hinrunde gegen den JC Velen-Reken tauschten Maurice Bäcker und Julian Ohm die Rollen. Diesmal ging Bäcker in der Gewichtsklasse -81kg auf die Matte, und das sehr erfolgreich: Bäcker gewinnt mit einer Eindrehtechnik nach vorne. -73kg kämpfte wieder Fabian Gauss. Er konnte den Punkt für Herten nicht sichern. Lukas Raddatz (-66kg) machte kurzen Prozess und würgte seinen Gegner in der ersten Bodensituation ab. -90kg hatte Christoph Linde anfänglich Schwierigkeiten in den Kampf zu kommen, warf seinen Gegner später aber Ippon. Für den Zwischenstand von 4:1 sorgte dann Julian Ohm (-90kg hochgesetzt).

In der Rückrunde zeigte Maurice Bäcker in der Gewichtsklasse -81kg seinen starken ura-nage und holte direkt den nächsten Punkt. -73kg holte Markus Preußner im Haltegriff und später noch mit einem schönen Wurf ebenfalls den Punkt. -66kg absolvierte Jonas Lichtblau seinen ersten Kampf in der Männermannschaft. Er bestimmte den kompletten Kampf, musste sich jedoch am Ende mit drei Shido (Strafen) geschlagen geben. Hier zeigte sich die mangelnde Kampferfahrung. In der Gewichtsklasse +90kg siegte Christoph Linde klassisch mit O-goshi. Im letzten Kampf des Tages ließ Julian Ohm (-90kg) wieder nichts anbrennen und sorgte für den Endstand von 8:2.

Die Hertener Kämpfer wussten heute durchaus zu überzeugen und legten den perfekten Start in die neue Landesliga Saison hin.

 

Weitere Eindrücke aus der Landesliga folgen auf unserem Instagram-Account: https://www.instagram.com/judo_herten/

Oben