Danprüfung 2017

in News
16. 11. 19
Zugriffe: 1331

Zum Schwarzgurt ist es ein weiter Weg

Um den Meistergürtel im Judo zu bekommen, bedarf es nicht nur jahrelangen Trainings, sondern auch einer intensiven Vorbereitung. Zum Ende dieser Bergbesteigung nach all den Mühen winkt vom Gipfel der Schwarze Gürtel im Judo. Das Judo-Sport-Team Herten ist nun um zwei erfolgreiche Bergsteiger reicher.

Jan Kohla und Julius Feldmann haben zusammen mit ihren Mannschaftskollegen Daniel Franz und Julian Ohm von der PSV Recklinghausen am vergangenen Wochenende die Prüfung bestanden. Vor den Augen der jeweils aus drei hochgraduierten Judoka bestehenden Prüfungskommissionen glänzten sie nicht nur in der Praxis der Wurf- und Bodentechniken, sondern zeigten auch in den Bereichen Theorie und judospezifische Übungsformen ihr Wissen. Hinzu kommt noch der wichtige Teil der Kata. Bei dieser Übungsform werden in einem festen traditionellen Ablauf 15 Judowürfe beidseitig demonstriert.
Einer der ersten Gratulanten war der JST-Trainer Tobias Kauch, der Mitglied einer der Prüfungskommissionen war.

Julius Feldmann, Daniel Franz, Julian Ohm und Jan Kohla
Oben