Extra-Training: Luta Livre und Brazilian Jiu Jitsu

in News
16. 09. 14
Zugriffe: 2681

Offenes Extra-Training Luta Livre und Brazilian Jiu Jitsu

Am Sonntag, den 02.10.2016, findet in der Klaus-Bechtel-Halle ein für alle Vereinsmitglieder und auch andere Interessierte offenes Extra-Training statt. Von 15 bis etwa 17 Uhr können wir einen Einblick in die teilweise mit dem Judo verwandten Sportarten Luta Livre und Brazilian Jiu Jitsu hineinschnuppern. Wer Lust hat, mal etwas anderes als reines Judo zu machen oder über den Tellerand hinaus blicken möchte, der ist herzlich wilkommen!

Luta Livre (LL) und Brazilian Jiu Jitsu (BJJ) sind brasilianische Kampfkünste, die sich über 50 Jahre lang vor dem Hintergrund des regellosen Kämpfens (vale tudo) in Brasilien unter anderem aus dem Judo heraus entwickelt haben und von der Familie Gracie, den Gründern der UFC (ultimate fighting championships) – seinerzeit als Testplattform für die Kampfkünste in regellosen Kämpfen entworfen, nicht als Sport wie heute – weltweit Publik gemacht wurden. Die Kampfstrategie basiert auf dem Clinch, also dem engen arbeiten am Gegner, so dass dieser keine Wirkungsschläge anbringen kann, die bei Kraft- und Gewichtsunterschied fatale Folgen haben können. Der Positionskontrolle, dem Selbstschutz und dem Energieniveau kommen große Bedeutung zu und der Schwerpunkt liegt im Kampf am Boden, wenngleich die Künste keinesfalls darauf beschränkt sind. 

Im Seminar werden zentrale Aspekte des LL/BJJ erläutert und auf die Unterschiede zum sportlichen Judo besonders eingegangen. Raum für Fragen gibt es ausreichend.

Kleidung: ohne Kimono (Gi), einfach Rashguard oder eng anliegendes T-Shirt (auch zum Wechseln) mitbringen

Oben