JST verteidigt Platz 1 in der Landesliga

in News
19. 11. 17
Zugriffe: 112

Am 16. November fand der 3. Kampftag der Landesliga beim JC Lüdinghausen statt. Zu Gast waren der JC Greven und unser Team vom JST Herten.

In der ersten Begegnung trafen traditionell die beiden Gäste aufeinander, also Greven und Herten. Den Anfang machte Jan Kohla in der Gewichtsklasse -90kg. Er startete gut in den Kampftag und warf seinen Gegner binnen weniger Sekunden Ippon, 1:0 für Herten. Als nächstes kämpfte Alexander Puzicha in der Gewichtsklasse -81kg (hochgesetzt). Er startete gut in den Kampf, musste sich später jedoch mit zwei waza-ari gegen sich geschlagen geben. Julius Feldmann (-73kg) neutralisierte sich über die komplette Kampfzeit mit seinem Gegner, hatte aber im Golden Score den längeren Atem und holte den Sieg mit seinem starken sankaku. Christoph Linde (+90kg) startete ebenso stark in den Kampftag, wie zuvor Kohla und gewann ebenfalls nach wenigen Sekunden mit Ippon. Den letzten Kampf der Hinrunde bestritt Jonas Lichtblau (-66kg). Er zeigte eine starke Leistung, musste sich jedoch mit zwei waza-ari gegen sich geschlagen geben. 3:2 aus Sicht der Hertener zur Pause.

In der Rückrunde hatte sich der Gegner von Jan Kohla (-90kg) diesmal besser auf den Kampf eingestellt. Den über weite Strecken ausgeglichenen Kampf konnte Kohla am Ende mit zwei waza-ari für sich entscheiden. In der Gewichtsklasse -81kg ließ sich Alexander Puzicha zu Beginn des Kampfes mit einem blitzsauberen de-ashi-barai überraschen und hatte auch hier das Nachsehen. In der Gewichtsklasse -73kg kämpfte diesmal Henrik Kühler. Er überzeugte mit einer starken kämpferischen Leistung und gewann mit zwei waza-ari. +90kg ging erneut Christoph Linde auf die Matte und sicherte den Punkt erneut mit einer starken Wurftechnik. Auch in seinem zweiten Kampf fehlte es Jonas Lichtblau (-66kg) an Durchschlagskraft. Er zeigte einige starke Ansätze, die jedoch nicht zur Wertung reichten. So hatte er am Ende mit zwei waza-ari gegen sich das Nachsehen. Die Begegnung endete verdient 6:4 für das Judo-Sport-Team Herten.

In der zweiten Begegnung der Hertener war der Gegner dann der Gastgeber, der JC Lüdinghausen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte sich Jan Kohla (-90kg) mit seinem uchi-mata durchsetzen. In der Gewichtsklasse -81kg kämpfte diesmal Julius Feldmann (hochgesetzt). Er holte den Punkt erneut mit seinem kompromisslosen sankaku. In den Gewichtsklassen -73kg und -66kg holten Henrik Kühler und Jonas Lichtblau die Punkte kampflos, da der Gastgeber im Leichtgewicht keine Kämpfer stellte. +90kg wusste Christoph Linde erneut zu überzeugen und holte den nächsten Punkt mit zwei waza-ari. Herten setzte mit diesem 5:0 ein deutliches Ausrufezeichen gegen den Gastgeber.

In der Rückrunde holte Jan Kohla (-90kg) mit zwei waza-ari für sich auch den vierten Sieg im vierten Kampf. In der Gewichtsklasse -81kg kämpfte diesmal wieder Alexander Puzicha. Er konnte sich auch hier nicht für seine solide Leistung belohnen und wurde mit tani-otoshi gekontert. +90kg konnte sich Christoph Linde nicht ein zweites Mal gegen seinen deutlich schwereren Gegner durchsetzen und musste den Punkt abgeben. In den Gewichtsklassen -73kg und -66kg holten Henrik Kühler und Jonas Lichtblau erneut kampflos die Punkte, was zum deutlichen Endstand von 8:2 führte.

Ein gelungener Kampftag für das Judo-Sport-Team, das Platz 1 in der Landesliga verteidigte.

Weitere Eindrücke aus der Landesliga auf unserem Instagram-Account: https://www.instagram.com/judo_herten/

Oben