2. KT. Landesliga Männer

in News
12. 09. 02
Zugriffe: 2559

 

Landesligateam nach  zwei Siegen  weiter auf  Platz 1

Weitere Siege bringen Landesligateam ein Riesen Schritt weitet im Aufstiegskampf in die Verbandsliga
Bravourös absolvierten die  Judoka im Landesligateam den 2 Kampftag in Recklinghausen. Ein  5: 2 Sieg über die JG Ibbenbüren brachten dem Team die ersten 2 Punkte an diesem Kampftag ein. So konnte das Team ihr Punktekonto auf  8:0 ausbauen. Im letzen Kampf  des Tages schaffte es die hoch motivierte Mannschaft  einen 3:1 Rückstand  mit den noch folgenden 3 Kämpfen in einen 4:3 Sieg über das sehr starke Team  des JC GE Banzai  umzuwandeln. Eine Mannschaftleistung, die von den zahlreichen Zuschauer mit sehr viel Ablauss bedacht wurde. Diese weitere Sieges-Punkte erhöhen den Tabellenpunktestand auf  10:0

 

Mit einem 5:2 Sieg  über  das Team der  JG Ibbenbüren und  einem 4:3 Sieg über die Mannschaft des JC Banzai Gelsenkirchen weiter auf Platz 1 in der  Tabelle der Landesliga Münster. Problemloser als erwartet war der 5:2 Sieg über Ibbenbüren.  Um so spannender der Wettkampf  gegen das Team  Gelsenkirchener um Eugen Basner.

In der Klasse bis 73kg  unterlag Tobias Kauch  seinem Gegenüber Wolfgang Feldhaus. Daniel Schröer sorge für den Ausgleich  gegen Eugen Basner in der Klasse +100kg. In der Klasse bis 81kg hatte Malte Ringel gegen Alexander Ginsing das Nachsehen. In der Klasse bis 60kg unterlag Fabian Gauss gegen Alexander Beer. Nach  diesem  3 : 1 Rückstand stellten Christian Cöster –90kg , Collin Dymel –66kg und Alexander Graf –100kg den  4:3  Endstand her.  

Im Kampf gegen die JG Ibbenbüren mußte Nils Theißen –73kg gegen den sehr starken Hollander Matthias Walgers in einem spannenden Kampf  nach  2:30 Minuten eine Niederlage hinnehmen.  Auch Daniel Schröer +100kg  unterlag Christopher Grove. Von da  an lief  alles auf einen Hertener Sieg hinaus. Christoph Linde –81kg besiegte Ibrahim Bolükbas , Fabian Gaus –60kg – Thomas Engel , Christian Cöster –90 beendete seinen Kampf gegen Jannis Terinde schon nach 24 Sekunden. Collin Dymel –66kg besiegte Sergey Kramer und Alexander stellte mit seinem Sieg über Pascal Stahljohann  das 5:2 Endergebniss her.

 

Oben